Suche:     
Sachbücher/Erfahrungen

Sabine Marya

Nur wer gut für sich sorgt, kann für andere sorgen

Ein Selbsthilfe-Leitfaden für pflegende Fachkräfte und Angehörige

ISBN 978-3-940636-15-7
200 Seiten, 2011
Preis 16,80 EUR
zzgl. Versandkosten, inkl. 5,00 % MWSt
in den Warenkorb  in den Warenkorb
  
 
  Leseprobe  Leseprobe    Rezensionen  Rezensionen  

Über das Buch

Sabine Maryas Buch ist kritische Bestandsaufnahme und Anleitung zur Selbsthilfe zugleich. Sie formuliert aus ihrer vielfältigen eigenen Erfahrung in der Pflege die eklatanten Missstände, aber auch die Möglichkeiten für eine befriedigende Pflegetätigkeit– sei es in Kliniken, Heimen oder als Angehörige zu Hause.
Ihr Credo: „Pflege ist heute ein lohnendes Geschäft, aber nicht für die Menschen, die andere pflegen. Von ihnen wird immer mehr verlangt, und sie sind einer Vielzahl an Belastungen ausgesetzt. Was neben einer gerechteren Entlohnung dringend fehlt, ist die Entlastung und bessere Unterstützung in der positiven und bewussten Gefühlsregulierung der Pflegenden. Es geht in unserem Leben nicht darum zu funktionieren! Es geht darum zu LEBEN!“
Dafür macht Marya in diesem Selbsthilfe-Leitfaden zahlreiche Vorschläge zur eigenen Reflexion: „Es ist an der Zeit, Unaussprechliches auszusprechen, sich ein positives Selbstbild aufzubauen und dafür zu sorgen, dass es nicht nur den Gepflegten besser geht, sondern auch den Pflegepersonen. Dabei möchte dieses Buch eine Unterstützung sein!“

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Teil I. Pflege
- Was heißt das?
- Erfahrungen in der Pflege und der Umgang mit Grenzen
- Pflege im Angesicht von Leid, Sterben, Tod und Toten
- Die eigene Motivation

Teil II. Professionelle Pflege
- Belastungen in der professionellen Pflege
- Sterben, Tod und Leichen
- Pflege im Krankenhaus
- Ambulante Krankenpflege
- Pflege im Heim
- Altenpflege
- Psychiatrische Pflege
- Pflege in der Intensivmedizin
- Positive Erfahrungen

Teil III. Private Pflege
- Ehrenamtliche Pflege
- Pflegende Angehörige
- Bis dass der Tod uns scheidet?
- Pflegende Eltern

Zum Schluss
Hilfreiche Adressen

zurück  zurück