Suche:     

Martin Wollschläger, Martin Bührig, Gerhard Ziegler-Heidbreder, Peter Netz, Andreas Richter, Thomas Feld (Hg.)

Kieselsteine

Klaus Dörner: Ausgewählte Schriften

ISBN 978-3-926200-72-3
352 Seiten
leider vergriffen  
Sie haben die Möglichkeit, Kopien dieses Buches zu erwerben.
Preis: 29,00 EUR, zzgl. Versandkosten, inkl. MWSt.
Bitte nehmen Sie zum Bestellen direkt Kontakt mit uns auf.
 

Über das Buch

In diesem Band, der zum Abschied von Klaus Dörner als Leitender Arzt der Gütersloher Klinik erschienen ist, werden dem Leser erstmals weit gestreute Texte Klaus Dörners aus zwei Jahrzehnten, thematisch gegliedert, vorgelegt. Sie sind Ausdruck eines Denkens und Wirkens, das zeigt, wie wir gerade durch die schonungslose Auseinandersetzung mit den mörderischen Gefahren der Moderne die Wege entdecken, auf denen wir – in Psychiatrie und Gesellschaft – den Schwächsten und damit allen Menschen dienen können.

Inhaltsverzeichnis

I. Vorwort der Herausgeber ... 7

II. Zur allgemeinen Einführung
1. Wir verstehen die Geschichte der Moderne nur mit den Behinderten vollständig ... 9

III. Psychiatrie, Geschichte, Philosophie und Politik
1. Psychiatrie als Wissenschaft ... 39
2. NS-Euthanasie: Zur Normalisierung des therapeutischen Tötens ... 61
3. Was unterscheidet die heutigen Überlegungen zur Sterilisation von Menschen mit geistiger Behinderung von der Zwangssterilisation der NS-Zeit? ... 74
4. Die deutsche Verdrängung der Ermordung der psychisch Kranken in Polen ... 90
5. Die Entwicklung der Psychiatrie im internationalen Vergleich: BRD ... 97
6. Schizophrenie als Versorgungsleiden ... 105

IV. Diagnostik, Therapeutik, Handwerksregeln
1. Wie kann ich heute und morgen "Helfer" sein? ... 123
2- Brief an einen Anhänger der Psychiatrie ... 165
3. Diagnostik in der Gruppe. Fragmente zu einer Begegnungspsychopathologie ... 176
4. Die Tagesklinik als Einrichtung zur Krisenintervention ... 184
5. Sucht, psychische und psychosomatische Störungen als menschliche Möglichkeit – Krankheit als Grenze ... 198
6. Meine korrektive Erfahrung der Langzeitpatienten ... 204
7. Bedürfnisorientierte Organisation akutpsychiatrischer Stationen ... 211
8. Ist Arbeit lebensnotwendig? Warum ist es für psychisch Kranke doppelt wichtig zu arbeiten? ... 218
9. Interpretation W.Th.Winklers "Übertragung und Psychose" im Lichte heutiger Wissenschaftstheorie – Ich-Du und Kontext in der psychiatrischen Begegnung ... 226
10. Der Beitrag ökologischen Denkens zum Verständnis psychischer Erkrankungen und psychosozialen Handelns ... 237
11. Vom Mythos der Heilbarkeit ... 249

V. Biographik, Ethik, Utopie
1. Erlösung: Lösung ausgelacht? ...257
2. Neue Ethik für die Hirnforschung? ... 281
3. Leben mit Be-wußt-sein? Eine Annäherung ... 294
4. Arbeit für alle hebt das Sozialsystem auf – eine gewerkschaftliche Utopie ... 301
5. Sind homophile Menschen "gleichwertig", haben sie ein "Lebensrecht" und gehören sie zum "Schöpfungsziel Gottes"? ... 315
6. Über die Randständigket des Menschen ... 336

VI. Anhang
Personenregister ... 346
Herausgeber ... 349
Quellenverzeichnis ... 350

zurück  zurück