Suche:     

Klaus Dörner (Hg.)

Jeder Mensch will notwendig sein

Neue Chancen für das Recht auf Arbeit aller psychisch Kranken und Behinderten – 46. Gütersloher Fortbildungswoche

ISBN 3-926278-27-7
232 Seiten
leider vergriffen  
Sie haben die Möglichkeit, Kopien dieses Buches zu erwerben.
Preis: 24,00 EUR, zzgl. Versandkosten, inkl. MWSt.
Bitte nehmen Sie zum Bestellen direkt Kontakt mit uns auf.
 

Inhaltsverzeichnis

Einführung ... 7
Manfred Scholle: Begrüßung und Eröffnung der 46. Fortbildungswoche ... 11
Bernhard Jagoda: Grußwort ... 17

A. Wohin geht die Reise?
Jaques Zeelen: Philosophie und Praxis der Arbeit für psychisch Kranke in den Niederlanden ... 19
Udo Lohborn: 12 Jahre stabil durch eine Selbsthilfefirrna ... 35
Peter Ewert: Der zweite Arbeitsmarkt schafft Arbeit auch für psychisch Kranke und Behinderte ... 37
Klaus Dörner / Karlo Feischen: Ein Arbeitsmarkt für alle ... 45

B. Überleben heißt Zukunftssicherung
Susanne Glasbrenner / Petra Schmitz: Vermittlung von WfB-Beschäftigten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ... 56
Peter Stadler: Entwicklungsstand und Perspektive der Selbsthilfefirmen anhand einer betriebs-
und volkswirtschaftlichen Analyse der Bayrischen Selbsthilfefirmen ... 70
Ulrich Floß: Das Modell IFA: 3 Wege der Integration (Integrationsdienst, Firma für psychisch
Kranke, Arbeitnehmerüberlassung) ... 87

C. Neue Wege in den Arbeitsmarkt
Christiane Haerlin: Was ist so neu bei einem Beruflichen Trainingszentrum (BTZ)? ... 94
Bert Schuback: Die Reha-Einrichtung für psychisch Kranke (RPK) ... 105
Karlo Feischen: Die Krankenhaus-Arbeitstherapie lernt laufen ... 110

D. Der Arbeitsmarkt wird sozialverträglich
Helmut Flöttmann: Die autonome Arbeitsgruppe als flexible Basis des Betriebs der Zukunft - als Aufgabe der Ausbildung ... 125
Bernhard Dobbe: Hilfestellungen für psychisch Kranke auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Erfahrungen und Perspektiven der psychosozialen Betreuung - auch in der aktuellen Rezession ... 129
Peter Beule: Wege der Integration arbeitsloser psychisch Kranker in den allgemeinen Arbeitsmarkt ... 144

E. Der Arbeitsmarkt ist heute ein Weltmarkt
Meto Salijewic : Das europäische Netz der Selbsthilfefirmen ... 150
Herrnann-J. Wirtz: Das Selbsthilfefirmennetz für die Dritte Welt ... 163
Christiane Haerlin: NEST: Die Selbsthilfefirmen-Szene subventioniert Projekte der Dritten Welt ... 170
Heinz Klätte: Selbsthilfefirmen in der gemeindepsychiatrischen Versorgung in Wuhan, China ... 174

F. Der Sozialbereich wird arbeitsmarktverträglich
Achim Ciolek: "Erst plazieren - dann qualifizieren"
Erfahrungen mit unterstützter Beschäftigung von Menschen mit geistiger Behinderung auf
dem ersten Arbeitsmarkt. Hamburger Arbeitsassistenz ... 176
Ingrid Maulwurf: Individuelle Arbeitsbegleitung für Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten ... 185
Helmut Haselbeck: Bremen integriert psychisch Kranke in den Arbeitsmarkt: Gibt es Prädiktoren für die erfolgreiche berufliche Eingliederung? ... 192

G. Die Zuverdienstfirma als Basisangebot für das Arbeitsbedürfnis aller psychisch Kranker
Klaus Dörner: Die Zuverdienstfirma entspricht den Bedürfnissen psychisch Kranker optimal ... 203
Anton Senner: Wie organisiert man eine Zuverdienstfirma, bis sie ein Drittel ihrer Aufwendungen selbst erwirtschaftet? ... 212
Wolfgang Kiel: Die Zuverdienstfirma rechnet sich volkswirtschaftlich ... 222

Zwei Resolutionen ... 229

Anschriftenverzeichnis

zurück  zurück