Suche:     

Sibylle Prins

„Jetzt endlich lebe ich richtig“

Geschichten, Glossen, Gedanken

ISBN 978-3-926200-61-7
200 Seiten
leider vergriffen  
Als PDF-Datei für 9,80 Euro erhältlich – bitte eine Mail an verlag@paranus.de
 
  Leseprobe  Leseprobe    Rezensionen  Rezensionen  

Über das Buch

"Das Buch ist ein wahrer Leckerbissen – mit Witz und Ironie. Das Buch ist leicht und zügig zu lesen. Es fällt schwer, es aus der Hand zu legen."
Heike Fölsche in: Tabu

„Die psychotische Welt hob sich stets ungemein positiv von meinem normalen Leben ab. Das war auffällig. Wenn ich psychotisch war, hatte ich ein enorm starkes Identitätsgefühl, das Gefühl ‘Jetzt endlich lebe ich richtig’. Und ausgerechnet meine Psychosen haben mir dazu verholfen, mein ursprüngliches Lebensmodell verwirklichen zu können. Zurzeit führe ich das Leben, das ich in meinen Psychosen vergeblich herbeizurufen versuchte.“

Bekannt wurde Sibylle Prins durch ihre engagierten und humorvollen Wortmeldungen als Autorin und Referentin zu Fragen der psychiatrischen Behandlung und Selbsthilfe. Jetzt öffnet sie auch ihr literarisches Schatzkästchen. Lesen Sie selbst!

Inhaltsverzeichnis

Profit ... 5
Die Erfindung ... 8
Das verlorene Subjekt ... 13
Ein Traum ... 16
Theater ... 17
Patienten in Weiß ... 19
Diagnosen a la carte ... 28
Von der Hand in den Mund ... 32
Meditation über die Leere ... 33
Morgens ... 34
Zerfallender Tag ... 35
Arbeit für Psychiatrie-Erfahrene ... 36
Fürchte mich nicht ... 49
Der Tag davor ... 50
„Mein Leben ist doch verpfuscht ...“ ... 56
Rat und Schläge für Psychiatrie-Profis ... 62
Selbst- und Fremdstigmatisierung ... 73
Eine ausgefallene Tagung ... 83
Die Sitzung ... 86
Wir sollen ... 91
Psychiatrie-Erfahrung und Glaube ... 93
Himmel und Hölle in Psychosen und anderswo ... 108
Engel ... 121
Religiöse Psychosen – eine andere Dimension? ... 123
Die Stimme ... 142
Manegement ... 144
Liegt in der Krise eine Chance? ... 145
Ach, so krank ... 162
Neu! Slow-TV ... 163
Zeiterleben und psychische Krise ... 164
Entsorgung ... 171
Die zweite Psychose ... 172
Ein Abgang ... 177
Der Brief ... 181
Das Zimmer ... 182
Abschied vom Abschied ... 184
„Jetzt endlich lebe ich richtig“ ... 188
Besuch ... 195
Morgenstund ... 198


zurück  zurück