Suche:     

Klaus Dörner (Hg.)

Akutpsychiatrie

Durch Auflösung der Grenzen zum Kommunalen Krankenhaus der Zukunft

44. Gütersloher Fortbildungswoche 1992

ISBN 3-926278-23-4
223 Seiten, 1993
Preis 9,80 EUR
zzgl. Versandkosten, inkl. 5,00 % MWSt
in den Warenkorb  in den Warenkorb
  
 

Über das Buch

In diesem Buch zeichnet sich die Psychiatrie der Zukunft – nach erfolgreichem Abschluss der Reform – ab. Hierfür gilt einmal die neue trialogische Basis der Psychiatrie und zum anderen: Je mehr es selbstverständlich wird, daß Langzeitpatienten die Krankenhäuser verlassen, weil sie in der Gemeinde ihren Lebensraum gefunden haben, desto klarer tritt das Profil der zukünftigen psychiatrischen Klinik oder Abteilung hervor: Sie ist nur noch für – kürzere oder längere – psychische Krisen da, ist der Ort für „Akutpsychiatrie“.

Inhaltsverzeichnis

Einführung ... 7
Wolfgang Pittrich: Begrüßung und Eröffnung der 44. Fortbildungswoche ... 10
Wolfgang Voelzke/Sibylle Prins: Auf dem Weg zum psychiatrischen Krankenhaus der Zukunft ... 15
Charlotte Schlemme: Was erwarten die Angehörigen psychisch Kranker vom psychiatrischen Krankenhaus der Zukunft? ... 32
Eckhardt Rother: Die Grenzen der Tragfähigkeit der Gemeinde aus Sicht des Sozialpsychiatrischen Dienstes ... 40
Gerhard Sitzer: Fragen der niedergelassenen Nerven-Ärzte an die Institution ... 45
Marianne Stracke: Der normative Anspruch der Amtsgerichte ... 48
Jutta Bott: Erwartungen eines Landkreises – aus der Sicht seiner Koordinatorin ... 53
Rotger Snethlage: Die Akutpatienten und ihre Bedürfnisse sind anders als früher ... 60
Karl Böker: Wider die Nabelschau der Station – der ambulante Geist stationären Arbeitens ... 73
Wolfgang Mühlich: Die Akutstation: privater Rückzug und Gemeinschaft, Schönheit und Kontrolle ... 91
Bernward Vieten: Soteria Bern – Modell oder Standard der psychiatrischen Akut-Versorgung?! ... 101
Rainer Bonnekoh: Durch mehr Miteinander zur offenen Akutstation ... 119
Jürgen Otte: Jeder braucht etwas Anderes – individuelle Behandlungsplanung ... 124
Renate Schernus / Dietmar Schindler: „Psychose-Gruppe“ oder das Suchen der gemeinsamen Sprache ... 135
Sybille Schünemann-Wurmthaler / Günther Wienberg: Psychoedukative Gruppenarbeit mit Psychoseerfahrenen ... 147
Matthias Krisor: Der außerstationäre Raum kultiviert den stationären Raum, der stationäre Raum... ... 175
Silke Echterhoff: Umgang mit Aufnahmen: Ab wann ist das Krankenhaus zuständig? ... 205
Klaus Dörner: Bedürfnisorientierte Organisation akutpsychiatrischer Stationen ... 216

zurück  zurück